AUSVERKAUFT! Grüne Kosmetik und die Kraft der Rosskastanie 23. Oktober 2018

Grüne Kosmetik

Ein Workshop zur Herstellung von Grüner Kosmetik für den Eigenbedarf mit Margrit Hofer.
Stellen Sie sich vor: ein Badezimmer voller selbst gemachter Pflegeprodukte. Nicht von irgendwelchen Firmen, sondern mit Ihren von Ihnen hergestellten Pflegeprodukten. Margrit Hofer zeigt am 08.11.2018 um 19.30 Uhr in der Bibliothek interessierten Teilnehmern im Rahmen eines Workshops, wie Sie mit einfachen und natürlichen Mitteln Shampoo, Deo, Zahnputzpulver und Creme selbst herstellen können. Außerdem erfahren Sie Wissenswertes über die Heilkraft der Rosskastanie und deren vielseitige Anwendung.

Gute Gründe für selbstgemachte Naturkosmetik
Pflegeprodukte aus dem Handel sind oft voller synthetischer Inhaltsstoffe, künstlicher Duftstoffe, unnatürlicher Füllstoffe und hautreizenden Chemikalien. Bei selbstgemachter Hautpflege weiß man genau, was man auf seine Haut gibt und kann sicher sein, dass es Pflege pur ist. Im Zentrum der selbstgemachten Produkte stehen ausgewählte, natürliche Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau oder dem eigenen Garten. Selbstgemachte Naturkosmetik fördert nicht nur die Gesundheit, sondern schont gleichzeitig Geldbeutel und Umwelt.

Margrit Hofer

50 Jahre Erfahrung mit Herstellung und Anwendung von Hausmitteln
Margrit Hofer ist Bäuerin des regelmäßigen Marktbesuchern bekannten Eichelehofs und Kräuterspezialistin. 1992 gründete sie den 1. Vorarlberger Heilpflanzen-, Lehr- und Schaugarten im Schützengarten, dem sie seit dieser Zeit als Obfrau vorsteht. Heilende Pflanzen, duftende Kräuter und Blumen sind ihr Metier. Neben regelmäßigen Führungen durch den Lustenauer Kräutergarten gibt sie ihr reiches Wissen über die volksheilkundliche Anwendung und Verarbeitung verschiedener Kräuter und die Herstellung Grüner Kosmetik für den Eigenbedarf in zahlreichen Kursen an Interessierte weiter.
Grüne Kosmetik und die Kraft der Rosskastanie – ein Workshop zur Herstellung von Grüner Kosmetik für den Eigenbedarf.

Donnerstag, 08.11.2018
19 Uhr 30, Bibliothek Lustenau
Eintritt € 5,00
Materialkosten € 10,00
Dauer ca. 2 Stunden
Pontenstraße 20
 bibliothek@lustenau.at oder 05577 8181 - 4800
Kartenverkauf ab 25. Oktober in der Bibliothek
Achtung begrenzte Teilnehmerzahl!