Literaturrunde

Es wird diskutiert, gelacht, nachgedacht ...

Seit Mitte 2013 trifft sich in der Bibliothek regelmäßig eine Literaturrunde, die von Peter Ladstätter geleitet wird. Frauen und Männer unterschiedlichen Alters besprechen dabei ein gemeinsam ausgesuchtes Buch und tauschen sich über andere gelesene Bücher aus. Es wird heftig diskutiert, gestaunt über andere Leseweisen, gelacht und einfach über die Eindrücke, die eine Lektüre hinterlassen hat, erzählt.

(Fast) alle Mitglieder der Literaturrunde Lustenau

Mit Büchern durch die Welt reisen
Vorerst wurde quer durch den Bücherwald gelesen. Das erste Buch – Anna Kims „Anatomie einer Nacht“ - stellte gleich hohe Ansprüche. Weiter ging es mit Muriel Barbery, Albert Camus, Fawwaz Haddad (Gewinner des arabischen Booker Preises) und Richard Powers. Mit dem Roman „Talk talk“ von T.C. Boyle ging das erste Lesejahr, welches sich nach dem Schuljahr richtet, zu Ende.
Auch im zweiten Lesejahr wurden Bücher aus verschiedenen Kontinenten von verschiedensten AutorInnen gelesen, besprochen, verrissen, hochgelobt, angezweifelt, kritisiert, geliebt … Einer der Höhepunkte war das Buch „Stoner“ von John Williams. Fabio Geda, Steven Uhly, M.L Stedman, Elia Barceló (die das besprochene Buch „Das Labyrinth der Liebe“ bei einer Lesung in der Bibliothek vorstellte) und Anne Michaels komplettierten die Leseliste.

Für das dritte Lesejahr wurde der Wunsch laut, mehrere Bücher zu einem Thema oder zu einem Land zu lesen. Begonnen wurde der Schwerpunkt „Irland“ mit Roddy Doyles „Die Rückkehr des Henry Smart“ und wurde mit einem Abend zu Leben und Werk von James Joyce fortgesetzt. Nach Hugo Hamiltons "Der irische Freund" schließen wir den Irlandschwerpunkt mit John Boynes Buch "Die Geschichte der Einsamkeit" ab.

Im Jahr 2016 gibt es als Themenschwerpunkt eine Mischung aus zwei Vorschlägen: Nachbarländer Österreichs und Literaturnobelpreisträger. Den Anfang machen wir mit Ungarn und dem Autor Imre Kertesz, der 2002 u.a. für sein Werk "Roman eines Schicksallosen" den Literaturnobelpreis in Empfang nehmen durfte.

Ablauf eines Leseabends
Im ersten Teil des Abends wird das von den TeilnehmerInnen in demokratischer Abstimmung ausgesuchte Buch besprochen. Dazu gibt es vom Leiter der Literaturrunde kurze Inputs zum Autor oder zum Buch selbst. Danach gibt es die Möglichkeit, über andere gelesene Bücher zu berichten. Abgeschlossen wird der Abend mit der Auswahl der nächsten Lektüre.

Für € 35,- im Lesejahr sind Sie dabei.
Während des Lesejahres finden fünf bis sechs Treffen statt, zwischen den Treffen erhalten Sie per Mail Informationen zu den Treffen, zu gelesenen Büchern und die Auswahlliste des vergangenen Abends.

Wer schnuppern möchte, kann gerne zum nächsten Treffen kommen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte persönlich in der Bibliothek bei Peter Ladstätter oder per Mail peter.ladstaetter@lustenau.at

Die Termine der Treffen und die Lektüre werden jeweils im Veranstaltungskalender aktualisiert.

 

 Seite drucken